Zimmerpflanzen auf der Fensterbank. Die Alternative bei Dauerregen und für Gartenlose?

Gepostet in Bücher, Garten aktuell

Zugegeben: Auf meinen Fensterbänken stehen vorwiegend Orchideen. Im Januar hat sich eine rosarote Begonie dazu gesellt. Im Büro kämpft eine Strelitzie beharrlich gegen die Zimmerdecke an und ansonsten wandern nur noch Clivie, Juniors Bergpalme, eine Anthurie und eine unbekannte kletternde Zimmerpflanze zwischen West- und Nordfenster hin und her.  Ich persönlich halte meinen Pflanzenbestand im Haus für bescheiden, insbesondere angesichts der enormen Vielfalt, die der Ratgeber "Was blüht auf der Fensterbank?" zu bieten hat.

Was blüht auf der Fensterbank

 

 
Blütenfeuerwerk einer Clivie

Blütenfeuerwerk einer Clivie

 
Im Zauberwald der Cyclamen

Im Zauberwald der Cyclamen

 
Gelbe Orchidee mit pinker Zeichnung

Gelbe Orchidee mit pinker Zeichnung

 
Rosa Alpenveilchen auf der Fensterbank

Rosa Alpenveilchen

 
Blütenschopf einer Paradiesvogelblume

Blütenschopf einer Paradiesvogelblume

 

Ebenfalls zugegeben: Seit den frühen 1980er-Jahren hatte ich kein spezielles Buch mehr über Zimmerpflanzen in der Hand. Um so überraschter war ich nun über die schiere Anzahl der vorgestellten Pflanzen. 650 Stück! Ich fürchte, so viele verschiedene Pflanzen hat keine Gärtnerei laufend im Programm. Schon gar nicht hier auf dem Land. Hier werden Pflanzenliebhaber zumeist nur mit "Allerweltsgrün" abgespeist: Weihnachtsstern, Osterkaktus, Phaleonopsis-Orchideen, Alpenveilchen, Usambaraveilchen, Christrosen. Dazu verlaufen sich ab und zu Bromelien, Efeutute, Efeu oder eine Allerweltspalme ins Regal, das war's auch schon. Aldi macht's den Floristen und Gärtnereien vor: Die künstliche Verknappung des Angebots führt zum Verkaufserfolg. Und leider auch zum grünen Einerlei auf der Fensterbank. Was wirklich schade ist angesichts der soeben entdeckten 650 + X-Möglichkeiten, allesamt vorgestellt im Ratgeber "Was blüht auf der Fensterbank?."

Zurück zum Thema: Ist angesichts des ewigen Winters, verregneten Frühlings und bescheidenen Sommers das Gärtnern auf der Fensterbank für Sie eine echte Alternative zum Gärtnern im Garten? Wie halten Sie es zu Hause mit den Zimmerpflanzen? Gönnen Sie ihnen mehr als einen Platz auf der Fensterbank und haben Sie schon in spezielle Pflanzenlampen, echte Blumenfenster, mobile Zimmerbeete oder Indoor-Topfgärten investiert? Wenn ja, wie sehen Ihre Lösungen aus und welche Erfahrungen haben Sie damit gemacht?


Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der Blumenbote. Newsletterservice von Nature to Print

Der Blumenbote

Blumenbilder, Bücher und Praxis-Tipps für Gartenfreunde

Vielen Dank, Ihre Anmeldung hat geklappt.

Pin It on Pinterest

Share This