Gesunde Kartoffelchips aus dem Ofen

Gepostet in Rezepte

Chips sind in aller Munde. Dabei weiß jeder ganz genau, dass diese krosse Knabberei, der guten Figur nicht zuträglich ist. Andererseits gilt auch: Kartoffeln sind gesund. Die Herausforderung ist, Kartoffeln mit möglichst wenig Fett kross und würzig zu kriegen. So geht’s:

Gesunde Kartoffelchips sind Ofenchips für Feinschmecker

Kartoffel schälen und in gleichmäßig dünne Scheiben schneiden. Ich erziele mit einem scharfen Messer das beste Ergebnis. Mit der Brotschneidemaschine klappt das gleichmäßige Schneiden ebenso, der Gurkenhobel liefert für meinen Geschmack zu dünne Scheiben.

Kartoffeln schneiden mit dem Messer

Kartoffelscheiben in eine große Gefriertüte geben, dazu zwei Esslöffel Sonnenblumenöl sowie Gewürze nach Geschmack: Salz, Paprika, Pfeffer, Kümmel. Nun die Kartoffelscheiben in der Gefriertüte zusammen mit den Gewürzen und dem Öl kräftig miteinander mischen und massieren.

Kartoffelscheiben auf Rost verteilen


Backblech oder das Gitterrost mit Backpapier auslegen. Kartoffelscheiben einlagig dicht an dicht darauf auslegen und für etwa 18-20 Minuten im vorgeheizten Ofen (Umluft) bei 200 Grad backen. Gegen Ende der Backzeit Kartoffeln beobachten und ggf. früher rausnehmen.

Kartoffelchips nach 20 Minuten Backzeit aus dem Ofen nehmen

Diese Kartoffelchips gehen auch glatt als Luxus-Bratkartoffeln aus dem Ofen durch und schmecken als Beilage zu Kurzgebratenem oder beispielsweise zu marinierten kleinen Hähnchenfilets, die gleichzeitig im Ofen garen.

Servierfertige Kartoffelchips aus dem Ofen

Dazu schmeckt ein Dipp aus Naturjoghurt (mit oder ohne einem Klecks Saure Sahne), Meerrettich, Salz, Pfeffer, Zitronensaft und einer Prise Zucker.


Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der Blumenbote. Newsletterservice von Nature to Print

Der Blumenbote

Blumenbilder, Bücher und Praxis-Tipps für Gartenfreunde

Vielen Dank, Ihre Anmeldung hat geklappt.

Pin It on Pinterest

Share This