Phalaenopsis-Orchideen. Juwelen für die Fensterbank.

Gepostet in Pflanzenlieblinge

Blühende Orchideen in allen Farben zieren schon seit Dezember die Fensterbänke. Eine schöner als die andere. Vor allem Phaleanopsis, die Schmetterlings-Orchidee weiß ihre Liebhaber jetzt rundweg zu überzeugen.

Die beliebte Schmetterlingsorchidee braucht kaum Pflege, kommt mit dem Klima im Wohnzimmer bestens zurecht und treibt doch immer wieder willig aus. Das Beste ist: Von Jahr zu Jahr setzen die Pflanzen mehr und mehr Blütenrispen an.

Wie Sie Phalaenopsis-Orchideen richtig umtopfen und pflegen

Phalaenopsis Orchideen sind denkbar genügsam. Einmal wöchentlich gießen (am besten mit temperiertem Regenwasser) und bei jedem zweiten Gießen mit Orchideendünger nach Packungsaufschrift düngen. Eine dreimonatige Ruhezeit (etwas kühler stellen und nicht mehr düngen) fördert den späteren Blütenansatz.


Ich persönlich habe sehr gute Erfahrungen mit Seramis bzw. Seramis für Orchideen gemacht. Auch das Umtopfen gelingt mit dem lockeren Substrat sehr einfach. Worauf Sie beim Umtopfen achten und mit dem Wurzelwerk der Orchideen umgehen sollten, zeigen diese beiden gut gemachten Experten-Videos:

 

 

Mein Tipp: Ab Ende Mai geht’s raus in die Sommerfrische.

Stellen Sie verblühte Orchideen nach den Eisheiligen raus in den Garten. Ein halbschattiger, windgeschützter Platz, beispielsweise unter einer überdachten Terrasse, ist für Phaleanopsis optimal. Topfen Sie die Orchideen nach der Blüte am besten noch einmal um, bevor es raus in die Sommerfrische geht. Wenn die Nächte ab Mitte / Ende August dann wieder unter die 15°C-Marke fallen, stellen Sie die gut erholten Pflanzen wieder rein ins Haus. Lohn der kleinen Mühe: Spätestens ab Dezember gibt’s neue Blüten in Hülle und Fülle.

Sammeln Sie Regenwasser – auch für den Winter

Noch ein Tipp: Die meisten Zimmerpflanzen bevorzugen zum Gießen abgestandenes, zimmerwarmes Regenwasser. Damit Sie davon auch im Winter genügend zur Verfügung haben, legen Sie am besten im Keller einen Vorrat an. Ich stelle beispielsweise mehrere gefüllte Gießkannen in den Heizungskeller. In den vergangenen Jahren bin ich mit ihnen immer gut durch den Winter gekommen. An frostfreien Tagen sorgt ja auch die Regentonne im Garten für genügend Nachschub.

Weitere Blumenbilder mit Orchideen


Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der Blumenbote. Newsletterservice von Nature to Print

Der Blumenbote

Blumenbilder, Bücher und Praxis-Tipps für Gartenfreunde

Vielen Dank, Ihre Anmeldung hat geklappt.

Pin It on Pinterest

Share This