Natürlich Heike. So lebe ich mein Gartenjahr.

Schönheit liegt im Auge des Betrachters. Ganz ähnlich verhält es sich mit Gartenbüchern. Es kommt ganz auf die Perspektive an, ob man es mag und für nützlich hält. Oder eben nicht. Bei „Natürlich Heike“ bin ich im Zwiespalt. Einerseits liest es sich locker-flockig. Andererseits fehlt dem Buch etwas die Tiefe, wobei zu viel Tiefgang mitunter ja auch störend sein kann. „Natürlich Heike“ ist so, wie man die Autorin Heike Boomgarden so aus dem Fernsehen kennt, nämlich total locker, lustig und gut gelaunt. Das Buch will nicht belehren, sondern einfach nur Lust machen auf Garten. Heike kommt da völlig ohne erhobenen Zeigefinger aus. Sie gibt einfach ein paar gute Ratschläge, wie dies oder das in ihrem Garten gut gelingt. Dazu gibt’s auch noch ein paar einfache Rezepte für die Schönheit oder zum Kochen. „Natürlich Heike“ ist ein Buch zum Entspannen. Genau richtig für graue Wintertage, an denen man sich raus in den Garten träumt. Es ist hübsch gemacht, enthält viele Bilder und gute Idee, die jeder ganz einfach im eigenen Garten nachmachen kann. Erwähnenswert auch der besonders schön gedruckte Schutzumschlag, der gedruckte Fotos wie echte wirken lässt. Mein Kompliment an den Ulmer Verlag für dieses...

Mehr »
Seite 1 von 11

Pin It on Pinterest

Der Blumenbote. Newsletterservice von Nature to Print

Der Blumenbote

Blumenbilder, Bücher und Praxis-Tipps für Gartenfreunde

Vielen Dank, Ihre Anmeldung hat geklappt.