Gute Sichtschutzwände machen gute Nachbarn

Gepostet in Featured, Landleben

Gute Sichtschutzwände sorgen für Ruhe, entspannen die Nachbarschaft und können sogar Kinder schützen. Gute Nachbarn sprechen sich allerdings vor dem Bau des Zaunes miteinander ab und richten sich nach der Bauverordnung ihrer Gemeinde. Gartenliebhaber, die Wert auf viel Grün im Garten haben, kombinieren am besten Gartenzäune und Sichtschutzwände mit einer natürlichen Bepflanzung aus Gehölzen oder Hecken. So fällt der Blick nicht direkt auf die Grenze, sondern endet schon davor – im Idealfall auf blühende Sträucher oder Stauden. Wachsen Gehölze entlang der Grundstücksgrenze schön dicht, darf und sollte ein Gartenzaun auch gerne hübsch niedrig bleiben. Netten Gesprächen über den Gartenzaun hinweg steht somit nichts mehr im Wege.

Klatschmohn vor Holzzaun

Wilder Klatschmohn lugt frech und frei durch einen niedrigen Holzzaun

 

Je dichter der Zaun, desto mehr Sicht- und Windschutz

Ein guter Zaun macht gute Nachbarn. Ginge es nach dieser Binsenweisheit, hätte ich nahezu perfekte Nachbarn. Denn obwohl unsere Gärten direkt nebeneinander liegen, sehen wir uns kaum noch. Mir ist das ganz recht, denn das Elend auf der anderen Gartenseite mit anzusehen, tut mir noch immer in der Seele weh. Es war einmal Mutters schöner Blumengarten und nun ist alles zugebaut. Gleich drei Garten- und Kinderhütten hat der handwerklich geschickte Nachbar in seinem winzigen Grundstück untergebracht. Die Terrasse ist rundherum blickdicht eingekastelt, sein Doppel-Carport auch und zum Nachbarn auf der anderen Grundstücksseite gibt es gleich meterweise Sichtschutzwände.

Carport mit Sichtschutz-Element aus Holz

Sichtschutz-Elemente aus Holz und geflochtener Weide

Sichtschutzwände schützen vor neugierigen Blicken

Sicher hat mein Nachbar gute Gründe für seine totale Abschottung mit dicht geflochtenen Sichtschutzwänden. Er mag seinen Nachbarn auf der anderen Seite nicht, will dessen neugierige Blicke verhindern und ungestört seine Ruhe genießen. Das ist sein gutes Recht! Deswegen hat er auch, nur zu seiner Sicherheit, Efeu direkt an jede einzelne, extra hohe Sichtschutzwand gepflanzt. Efeu! Für mich ist Efeu ja die Pest im Garten, ein Schmarotzer, der alles niedermacht, was er erreichen kann. Die übernächsten Nachbarn klagen schon jetzt ihr Leid, ihnen fehlt nun jede Menge Licht in ihrem schmalen Gärtchen. Was für ein Drama an der Grundstücksgrenze, aber das ist meinem Nachbarn ja total egal. Sein Wunsch nach Ruhe und Sichtschutz geht vor – auch wenn die Bauordnung der Gemeinde das anders sieht.

Sichtschutzwände mit Rankgitter und Flechtwerk

Sichtschutzwände mit Rankgitter und Flechtwerk. Den einen Nachbarn freut’s, den anderen leider nicht.

Was Nachbarn, Kinder und Hunde nicht sehen, macht sie nicht heiß.

Apropos Ruhe und Sicherheit: Die Nachbarn meiner Tochter haben eine Dogge und zwischen den Grundstücken gab es zunächst nur einen sehr niedrigen, einfachen Zaun. Da standen nun meine beiden Enkel Auge in Auge mit Nachbars riesiger Dogge und was das im Ernstfall bedeuten kann, möchte ich mir lieber nicht ausmalen. Drei hohe Sichtschutzwände aus Holz schoben dem Konflikt zwischen Neugierde und Spieltrieb aller Teilnehmer schnell einen Riegel vor. Was Kinder und Hund nicht sehen, macht sie nicht heiß und wenn doch, einen fast zwei Meter hohen Zaun wird die Dogge so schnell kaum überwinden. Was für ein Glück!

Zwischen Hund und Kind steht ein sicherer Sichtschutzzaun aus Holz

Wo ist Nachbars Dogge? Zwischen Hund und Kind wacht ein stabiler Sichtschutzzaun aus Holz

Wo Sichtschutzwände wirklich sinnvoll sind

Sichtschutzwand aus Holz am Ende des Gartens

Am Ende des Gartens steht noch eine Sichtschutzwand aus Holz

Zugegeben: An die braunen Sichtschutzwände direkt zwischen unseren Doppelhaushälften habe ich mich inzwischen tatsächlich gewöhnt. Die geflochtenen Zaunelemente aus Holz bilden jetzt einen sauberen Abschluss meines Gartens. Sie sind ja auch nur drei Meter lang, nicht übertrieben hoch und verbrauchen so gut wie keinen Platz. Stünde dort eine Ligusterhecke, sähe das ganz anders aus. Deswegen komme ich mit den beiden Sichtschutzwänden vor und hinter dem Haus durchaus klar. Jetzt muss nur noch die frisch gepflanzte Clematis hübsch daran ranken und meine Gärtnerseele findet wieder ihre Ruhe.

Der alte Gartenweg endet nun am Sichtschutzzaun

Mein Gartenweg endet nun an Nachbars Sichtschutzzaun.

Tipp: Es spricht viel für den Einsatz von Sichtschutzwänden zwischen zwei Grundstücken. Sie sorgen für Ruhe, besänftigen manchmal sogar Streithansel am Gartenzaun, weil diese viel weniger mitbekommen, über das es lohnt, sich aufzuregen. Allerdings sollten Sie sich vor dem  Errichten einer Sichtschutzwand bei Ihrer Gemeinde informieren, welche Höhe der Sichtschutz haben darf. Details über erlaubte Zäune und Einfriedungsmaßnahmen finden Sie auch in der Bauordnung. Im Zweifel sprechen Sie sich bitte mit Ihrem Nachbarn ab. Sichtschutzwände sind kostspielig und wenn es dem Nachbarn nicht passt, weil sie beispielsweise gegen die Bauordnung verstoßen, müssen Sie die Zaunelemente wieder abmontieren.


Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der Blumenbote. Newsletterservice von Nature to Print

Der Blumenbote

Blumenbilder, Bücher und Praxis-Tipps für Gartenfreunde

Vielen Dank, Ihre Anmeldung hat geklappt.

Pin It on Pinterest

Share This