Website-Icon Wo Blumenbilder wachsen

Porzellanblume Hoya cornosa Tricolor, pflegeleichte Zimmerpflanze für Anfänger

Porzellanblume Hoya cornosa Tricolor, pflegeleichte Zimmerpflanze für Anfänger

Porzellanblume Hoya cornosa Tricolor, pflegeleichte Zimmerpflanze für Anfänger

Porzellanblume Hoya cornosa Tricolor ist ein immergrüner, sukkulenter Strauch mit dickfleischigen, glänzenden, längsovalen, panaschierten Blättern. Der Namenszusatz Tricolor bezieht sich dabei auf das spektakuläre Farbenspiel der Blätter die zwischen Grün, Hellgrün, Gelb und Rosa / Pink liegen und immer spannend aussehen. Die Ampelpflanze wird auch Wachsblume genannt, was ihren perfekten porzellanartig geformten, wie gewachst aussehenden Blüten geschuldet ist.

Porzellanblume Hoya Tricolor ist eine durchaus pflegeleichte und zugleich hübsche Zimmerpflanze für Anfänger

Ältere Porzellanblumen blühen auch, doch erlebt habe ich das noch nicht. Woran das liegt? Möglicherweise daran, dass meine Pflanze zu warm im Winter steht. Aber ich will mich darüber nicht beschweren, denn die Blüten der Sorte H. bella, sind zwar wunderhübsch, kleckern jedoch laufend klebrigen Nektar und die Pflanze selbst ist weitaus pflegeintensiver als H. cornosa.

Zurück zu Hoya Tricolor. Sie wird da und dort als empfindlich beschrieben, doch sobald Standort und Pflege stimmen, wächst und gedeiht die Ampelpflanze meiner Erfahrung nach vorbildlich.

Mit der Zeit entwickelt die Porzellanblume lange Triebe, die Sie an Stäbe binden, um Drahtbögen leiten oder schlicht rund um ihren Topf schlingen können. Anfangs sind die Triebspitzen noch blank und blattlos. Also wundern Sie sich nicht, wenn plötzlich lange rötliche Triebe wachsen. Die müssen so sein. Blätter sprießen später von ganz alleine.

Die Wachsblume entwickelt lange, anfangs rote Triebe mit bunt panaschierten Blättern

Welcher Standort? Wo gefällt es einer Porzellanblume / Wachsblume?

Die Wachsblume liebt einen hellen Standort ohne direkte Sonneneinstrahlung. Meine Hoya wächst von Anfang an und das ganze Jahr im Treppenhaus NEBEN einem Südfenster. Sie steht dort auf einem kleinen Regal.
Wenn Sie einmal den richtigen Standort für die Ampelpflanze gefunden haben, sollten Sie sich auch nicht mehr verrücken. Hoyas sind „Aufsitzerpflanzen“ , die an ihrem natürlichen Standort in / auf Ästen oder Astgabeln sitzen und in Ruhe gelassen werden möchten. Nichts leichter als das – im Treppenhaus!

Alle Wachsblumen sind wärmebedürftig und mögen keine Zugluft. H. Tricolor begnügt sich im Winter mit 12° C bis 18° C, im Sommer darf es gerne wärmer sein.
Manche Pflanzenliebhaber pflegen spezielle, empfindlichere Hoyas auch in geschlossenen Pflanzenvitrinen. Für H. Tricolor muss das meiner Erfahrung jedoch nicht sein.

Die Wachsblume macht lange, anfangs rote Blatt-Triebe

Welche Pflege für Porzellanblume Hoya?

Gießen Sie am besten mit Regenwasser (Zimmertemperatur), zumindest jedoch mit abgestandenem Leitungswasser.
Machen Sie die Fingerprobe bevor Sie gießen oder verwenden Sie einen Feuchtigkeitsfühler (Seramis-Anzeiger).

Tipp: Hoyas sind Sukkiulenten und speichern Wasser in ihren Blättern und Wurzeln. Sie halten Trockenzeiten problemlos aus und stehen durchaus gerne etwas trockener und bleiben so gesund und schädlingsfrei.

Düngen Sie zwischen März und Oktober etwas alle 2-4 Wochen sparsam mit Grünpflanzendünger oder Langzeitdünger.

Meiner Erfahrung nach klappt das Gießen auch mit einem Wasserspeicher, den Sie einfach zur Pflanze in den Topf stecken. Er versorgt Pflanzen gleichmäßig über einen Tonkegel mit Wasser, ohne dabei Staunässe zu verursachen. Bei hoch hängenden Ampelpflanzen, wie meiner Hoya im Treppenhaus, wird das wöchentlich Gießen dadurch sehr viel entspannter und einfacher.

Welche Substrate für Hoya cornosa?

Die Wachsblume / Porzellanblume wächst sehr gut in Hydrokultur, in Tongranulat wie Seramis, Lechuza pon mineralisches Substrat, in ganz normaler Blumenerde, gemischt mit Seramis oder Perlite, oder auch in Kakteenerde. Wichtig ist eine dicke Drainageschicht unten im Blumentopf denn Staunässe verträgt die Zimmerpflanze nicht.

Umtopfen ist nur sehr selten angesagt. Nur wenn die Wurzeln aus dem Wasserabzugslos herauswachsen oder die Pflanze über den Topfrand hinweg ausbüxen will, gönnen Sie ihr einen neuen Topf, der ein bis zwei Nummern größer sein kann. Frisches Substrat dazu und nach dem Umtopfen und Angießen erstmal in Ruhe lassen.

Verzichten Sie nach dem Umtopfen für zwei, drei Monate aufs Düngen. Die Pflanze muss erstmal Fuß fassen und dabei frische Wurzeln bilden. Abgesehen davon bringen frische Blumenerde und Lechuza Pon von Haus aus Nährstoffe mit.

Hoya Tricolor bleibt am richtigen Standort gesund und bildet hübsche, glänzende, ledrige, grün-gelb-pink panaschierte Blätter

Welche Schädlinge und Krankheiten können auftreten?

Wenn Pflege und Standort stimmen, bleibt die robuste Porzellanblume gesund. Anders sieht es bei zu trockener Raumluft im Winter aus.

Im Fachhandel gibt es auch Lizetan-Stäbchen, die man in die Erde steckt und saugende Insekten töten. Leider ist dieses Insektizid sehr teuer und da überlege ich mir schon, ob es nicht vernünftiger wäre, eine neue Pflanze zu kaufen.

Hoya tricolor vermehren?

Sie können die Porzellanblume über Stecklinge vermehren. Schneiden Sie dazu im Frühling bis Frühsommer von den langen, leicht verholzten Trieben etwa 5 cm lange Stecklinge mit jeweils einem Blattpaar.

Stellen Sie die Stecklinge entweder in ein Glas mit Wasser oder stecken Sie sie in kleine Töpfchen mit Anzucht- oder Kakteenerde. Am besten funktioniert die Stecklings-Vermehrung in gespannter Luft, wie sie in einem Zimmergewächshaus oder einer halbdurchsichtigen Aufbewahrungsbox mit Deckel entsteht. Lüften Sie einmal täglich und nach etwa 4-6 Wochen sollten sich bereits Wurzeln gebildet haben. Anschließend treiben die Pflanzen frisches Grün und dürfen nun aufs Fensterbrett.

Wie Hoya cornosa Tricolor 2018 begann

Woher stammen Hoyas?

Hoyas sind heimisch in den Urwäldern von China, Japan oder Ostindien

Ist die Porzellanblume giftig?

Ja, die Sukkulente gehört zu der Familie der Hundsgiftgewächse und zur Unterfamilie der Seidenpflanzengewächse. Man sollte sie nur ansehen, nicht anknabbern.
Bitte halten Sie Kinder und Haustiere von ihr fern.

Allergiker aufgepasst: Hoyas sind hoch allergene Pflanzen. Sie können bei Hautkontakt Ekzeme, Hautrötungen und Schnupfen verursachen und sogar einen Asthma-Anfall auslösen. Seien Sie vorsorglich gewarnt und tragen Sie beim Umtopfen und anderen Pflegemaßnahmen Handschuhe.

In fünf Jahren entwickelte sich die Porzellanblume zur üppigen Hängepflanze mit langen, mehrfach um den Topf gewickelten Trieben.

Fiona Amann

Fiona Amann ist Werbetexterin, Bloggerin, Produktfotografin, Blumenfotografin und gärtnert leidenschaftlich gerne. Im Gartenblog „Wo Blumenbilder wachsen“ teilt sie Gartenwissen aus über 4 Jahrzehnten stellt Lieblingspflanzen & ihre Pflege vor. Außerdem: Lieblingsrezepte aus ihrer Landküche.

Die mobile Version verlassen