Mein Jüngster (25) schnappt sich „Mein Küchenheft Pfannengerichte“ und danach höre ich mal lobende, mal auffordernde Kommentare wie „Arme Ritter hatten wir schon lange nicht mehr …“ oder „wenn das so einfach ist, kann ich das auch“ oder „wenn schon Bilder, dann doch bitte eigene“. Welche Bilder? Was ist denn so toll an diesem Kochbuch, dass du dich so lange damit beschäftigst?, will ich schließlich wissen und erfahre:

  • Das Küchenheft nimmt mir die Angst vor dem Kochen.
  • Die Rezepte sind einfach und übersichtlich.
  • Zutatenliste und Zeitverbrauch verschaffen Klarheit.
  • Zusatzinfos für Kochanfänger sind immer gut.
  • Sternchen vergeben und ausmalen ist was für Mädchen, aber ganz okay.
  • Platz für eigene Notizen sind offensichtlich notwendig, wenn ich das mit deiner Rezeptsammlung vergleiche. Du schreibst auch oft etwas dazu.
  • Die Einführung zu den verschiedenen Pfannenarten finde ich gut. Jetzt weiß ich, warum du auf deine Gusseisenpfannen schwörst.
  • Platz für Fotos zu lassen ist eher seltsam, zumal für alle 20 Gerichte in der Mitte des Küchenheftes Bilder en bloc zum Ausschneiden vorhanden sind. Aber nun gut.

Die Idee dahinter liegt auf der Hand: Der junge Küchenheld möge sein Gericht am Ende stolz fotografieren und gleich ins Küchenheft kleben, damit er sich daran noch besser erinnern kann. Jetzt braucht das Smartphone nur noch einen Drucker und los geht’s.

Fazit: Das Küchenheft „Pfannengerichte“ richtet sich (eher) an Kochanfänger, die Lust auf gute und bewährte Pfannengerichte haben. Klassische Rezepte wie Chilli con Carne, Paella oder Hähnchen-Curry aber auch Arme Ritter und Kaiserschmarrn sind dabei. Lauter Studententaugliche Rezepte, die satt und glücklich machen und bei denen spontan auch mal ein Esser mehr mit an den Tisch darf. Allgemeine Küchentipps und ein übersichtliches Pfannen-1×1 runden das Küchenheft gekonnt ab.

Das Küchenheft ist auch optisch ein Hingucker: Es erinnert an ein kariertes DIN-A5-Schulheft mit Papp-Einband und Namensschild. Hübsche Illustrationen komplettieren den charmanten Handmade-Eindruck.

Mein Küchenheft - Pfannengerichte: Braten, Kritzeln, Kleben.

Mein Küchenheft

Pfannengerichte: Braten, Kritzeln, Kleben.

Verlag: Landwirtschaftsvlg Münster ISBN-13: 978-3784354484

Direkt bestellen bei Amazon*

*Afiliate-Link

Tags: Kochbuch

Fiona Amann

Fiona Amann ist Werbetexterin, Bloggerin, Produktfotografin, Blumenfotografien und gärtnert leidenschaftlich gerne. In ihrem Gartenblog "Wo Blumenbilder wachsen" teilt sie Gartenwissen aus vier Jahrzehnten, stellt Lieblingspflanzen und ihre Pflege vor, verrät die Lieblingsrezepte ihrer Familie und Rezepte aus ihrer Landküche und stellt, wenn sie zum Thema passen, lohnenswerte Gartengeräte, Koch - und Gartenbücher vor.

Der Blumenbote. Newsletterservice von Nature to Print

Der Blumenbote

Blumenbilder, Bücher und Praxis-Tipps für Gartenfreunde

Vielen Dank, Ihre Anmeldung hat geklappt.

Pin It on Pinterest

Share This