Pflanzen schneiden – aber bitte richtig.

Es gibt Menschen, die zaudern vor jedem Schnitt. Andere sind da rigoros und schneiden in bequemer Schnitthöhe alles ab, was ihnen vor die Heckenschere kommt. Falsch. Ganz falsch! Jede Pflanze hat spezielle Ansprüche und braucht ihren eigenen Schnitt. Aber keine Sorge, Sie lernen ganz einfach, worauf es beim Pflanzen schneiden wirklich ankommt.

Egal ob Rosen, Stauden oder Sommerblumen. Auch Gehölze kommen dran. Doch schön der Reihe nach. Nehmen Sie sich die Zeit, Ihre Pflanzen im Garten richtig kennenzulernen. Sie danken es mit schönem, natürlichen Wuchs und mit reicher Blüte.

Der Chelsea-Schnitt für Stauden

Der Chelsea-Schnitt für Stauden

Wenn Stauden zu früh schnell gewachsen sind, hilft der Chelsea-Schnitt für Stauden, um sie wieder in Form zu bringen. Die Pflanzen bauen sich anschließend stabiler auf, blühen 6 Wochen später und damit zur eigentlich richtigen Zeit im Hochsommer und Herbst. Einige Pflanzen profitieren besonders von diesem alten Gartenwissen der Staudengärtner. Stecklinge für kostenlose neue Pflanzen gibt es gratis dazu.

Der Blumenbote. Newsletterservice von Nature to Print

Der Blumenbote

Blumenbilder, Bücher und Praxis-Tipps für Gartenfreunde

Vielen Dank, Ihre Anmeldung hat geklappt.

Pin It on Pinterest