Foodblogger gibt es viele und sie alle veröffentlichen ihre besten Rezepte. Aber stimmt das auch? Callwey wollte es genauer wissen und rief Leser und Follower dazu auf, ihre Lieblingsrezepte, die dazu gehörenden Foodblogs und Foodblogger zu nominieren und zu bewerten. Gesammelt wurden die Vorschläge zum gleichnamigen Award auf Rezeptebuch.com. Was für eine Mammutaufgabe!

100 x variantenreicher Genuss

Das schöne, großformatige Kochbuch kommt in klassischer Einteilung daher mit Vorspeisen, Hauptspeisen, Desserts und Getränken. Neu ist allerdings die Zusammenstellung der Rezepte. Vegane Gerichte neben klassischen Fleisch- und Fisch-Rezepten, glutenfreies Gebäck neben Omas Schokokuchen, zuckerfreie Kokoskugeln neben Uromas Pflaumenmus aus dem Backofen. Da sollte wirklich für jeden Geschmack und Weltanschauung etwas dabei sein.

Hinzu kommen sehr ästhetische Bilder, die zumeist von den FoodbloggerInnen selbst gemacht wurden und noch mehr Lust zum Nachkochen machen.

Wer kocht denn so? Foodblogger!

Foodblogger auf Instagram, Pinterest oder Facebook. Jedem der auserwählten Foodblogger steht eine Doppelseite für das Rezept und für eine kurze Vita zur Verfügung. Wer mag, kann also mit diesem Buch von Foodblog zu Foodblog klicken – oder sich gleich auf Rezeptebuch.com inspirieren lassen. Dort erscheinen fleißig weitere Rezepte, so dass Kochbegeisterten vermutlich nie die Ideen ausgehen werden. Sehr schön.

Gewöhnungsbedürftig, aber nicht neu: integrierte Werbung im Buch

Ein bisschen gewöhnungsbedürftig ist für mich zum Schluss die Vorstellung der 5 Produkte des Jahres: Gin, alkoholfreises Weißbier, Tomatensauce, Mandelmus und eine Küchenmaschine werden wie „präsentiert von“ vor den 8-Uhr-Nachrichten vorgestellt. Das muss in heutiger Zeit wohl so sein, denn dieses aufwändig gestaltete Rezeptbuch herzustellen war sicher teuer.

Diese Form des Buch-Marketings erinnert mich an die Schneider-Bücher mit integrierter Sparkassen-Werbung in den 1970er-Jahren. Ältere LeserInnen erinnern sich daran bestimmt. Der gesponserte Buchdruck ist zurück. Muss kein Fehler sein, hinterlässt bei mir jedoch ein gewisses G’schmäckle.

Den tollen Rezepten tut dies jedoch keinen Abbruch. Also ab in die Küche und Neues ausprobieren. Viel Spaß dabei.

 

Die 100 besten Rezepte der besten Foodblogger

Der Rezeptebuch.com Award 2021

2021. 240 Seiten. 120 farbige Abbildungen
ISBN: 978-3-7667-2527-1
Jetzt ins Buch schauen bei Callwey

Die 100 besten Rezepte der 100 besten Foodblogger | 100 Foodblogger und ihre 100 besten Rezepte in nur einem Buch. Das schmeckt allen, die mehr Abwechslung auf dem Teller möchten und in der Küche gerne experimentieren.

Fiona Amann

Fiona Amann ist Werbetexterin, Bloggerin, Produktfotografin, Blumenfotografin und gärtnert leidenschaftlich gerne. In ihrem Gartenblog "Wo Blumenbilder wachsen" teilt sie Gartenwissen aus vier Jahrzehnten, stellt Lieblingspflanzen und ihre Pflege vor, verrät die Lieblingsrezepte ihrer Familie und Rezepte aus ihrer Landküche und stellt, wenn sie zum Thema passen, lohnenswerte Gartengeräte, Koch - und Gartenbücher vor.

Pin It on Pinterest