Die besten Dinge des Lebens sind meist recht einfach. Eine gute wärmende Suppe an einem Winterabend gehört sicher dazu. Abwechslung darf dennoch sein und so kommen heute Süßkartoffeln in den Suppentopf und dazu eine pikante Einlage aus Kirschtomaten, Knoblauch und Schalotten. In dreißig Minuten wird angerichtet also los geht’s:

Zutaten:

  • 500 Gramm Süßkartoffeln
  • 300 Gramm Kirschtomaten
  • 4 Schalotten
  • 3-4 Knoblauchzehen
  • 1/2 Liter klare Fleisch- oder Gemüsebrühe
  • 1 TL Zucker
  • Abrieb und Saft einer halben Zitrone
  • Salz, Pfeffer, Chilipulver
  • 2 x 1 EL Butter (oder neutrales Pflanzenöl)

So wird’s gemacht:

Süßkartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden.

Die Hälfte des Knoblauchs und der Schalotten würfeln.

In einem mittelgroßen schweren Kochtopf etwas Butter zerlassen, Schalotten kurz andünsten, Süßkartoffeln hinzugeben und ein paar Minuten anrösten. Dann mit Brühe aufgießen und 15 Minuten mit Deckel leise vor sich hin köcheln lassen bis die Süßkartoffeln gar sind.

Restliche Schalotten in halbe Ringe, Knoblauch in Stifte schneiden.

In einem Pfännchen etwas Butter zerlassen, Schalotten und Knoblauch hineingeben und bei kleiner bis mittlerer Hitze andünsten bis sie glasig sind. Dann halbierte Kirschtomaten hinzugeben. Mit 1 TL Zucker überstreuen und bei milder Hitze leicht karamellisieren.

Bis die Suppe fertig ist, Pfännchen nur noch warm halten.

Sobald die Süßkartoffeln gar sind, Topf vom Feuer nehmen und die Suppe mit einem Passierstab passieren. Anschließend würzen mit frisch gemahlenem Chili, wenig Salz, Pfeffer, etwas Zitronenabrieb und dem Saft einer halben Zitrone.

Suppe in Suppenteller oder Suppenschüssel anrichten, Kirschtomaten und gedünstete Schalotten und Knoblauch dazu geben.

Das schmeckt dazu: Frisch gebackenes Kastanien-Speck-Brot aus der Cocotte (Gusseisentopf) oder auch ein einfaches Baguette.

Rezept Süßkartoffelsuppe mit Kirschtomaten, Knoblauch & Schalotten.

Süßkartoffelsuppe mit Kirschtomaten, Knoblauch & Schalotten.

 

 

Fiona Amann

Fiona Amann ist Werbetexterin, Bloggerin, Produktfotografin, Blumenfotografien und gärtnert leidenschaftlich gerne. In ihrem Gartenblog "Wo Blumenbilder wachsen" teilt sie Gartenwissen aus vier Jahrzehnten, stellt Lieblingspflanzen und ihre Pflege vor, verrät die Lieblingsrezepte ihrer Familie und Rezepte aus ihrer Landküche und stellt, wenn sie zum Thema passen, lohnenswerte Gartengeräte, Koch - und Gartenbücher vor.

Der Blumenbote. Newsletterservice von Nature to Print

Der Blumenbote

Blumenbilder, Bücher und Praxis-Tipps für Gartenfreunde

Vielen Dank, Ihre Anmeldung hat geklappt.

Pin It on Pinterest

Share This