Gute Gartenmöbel müssen sein. Die besten Gartenmöbel sind nicht nur schön, sondern auch funktional und halten jahrelang – trotz Wind und Wetter. Sie bieten Platz für eine ganze Familie nebst vielen Freunden, laden Nachbarn spontan zum kleinen Plausch vor der Haustüre ein oder sind perfekt, wenn Sie für sich alleine eine kleine Auszeit auf der Terrasse genießen möchten. Ein kleines Loblied auf Gartentisch, Hausbank & Deckchair.

Gartenmöbel sind so individuell sind wie Sie und Ihr Garten oder Ihre Terrasse. Ihren Garten gestalten Sie mit Ihren Lieblingspflanzen, Blumen, Bäumen und vielleicht sogar mit Gemüse für den Eigenbedarf. Doch was ist mit Ihrer Gartenbank? Sicher hatten Sie von Anfang auch draußen eine Sitzgelegenheit: Eine umgekehrte aufgestellte Bierkiste im Hinterhof, ein alter Baumstumpf oder ein gepresster Monoblockstuhl vom Discounter – doch am Ende steht fest: auch im Garten sitzt jeder am liebsten sicher und bequem.

Warum sind „irgendwelche“ Sitzgelegenheiten auf Dauer keine gute Lösung?

Jeder definiert bequemes und sicheres Sitzen anders. Der eine braucht zur Entspannung eine kuschelige, großzügige Gartenlounge, mit voluminösen Polstern wie im Wohnzimmer. Andere sind immer auf dem Sprung zurück ins Blumenbeet und bevorzugen Bänke und Stühle aus Naturholz, die sich ganz natürlich in den Garten einfügen. Wieder andere haben Familie, empfangen oft viele Freund und brauchen deshalb eine Terrassen-Sitzgruppe, an der alle rund um den Tisch Platz finden.

An dieser Terrassen-Sitzgruppe finden alle Platz

An dieser Terrassen-Sitzgruppe finden alle Platz: Familie und Gäste sind stets willkommen.

Und dann gibt es noch Individualisten, die es sich gerne in einem klassischen Deckchair bequem machen, in Ruhe ein Buch lesen und dabei eine Tasse Tee genießen wollen. Bitte nicht ansprechen!

Warum braucht jedes Haus eine Bank vor der Tür?

Eine Gartenbank vor der Haustür lädt zum Reden, Ausruhen und zum Kennenlernen ein. Egal ob ein kurzer spontaner Plausch mit der Nachbarin oder mit dem Postboten – wer eine Hausbank aufstellt setzt eindeutige Signale: Er will sich nicht abschotten, sondern ist gerne kommunikativ. Es sei denn, die Sitzbank ist bereits mit Deko besetzt – dann wird’s mit den Gesprächen mit den Nachbarn eher schwierig – oder kurz.

Nachbarin auf der Sitzbank vor dem Haus

Die Nachbarin bringt Zwetschgen und bleibt noch eine Weile auf der Bank sitzen. Morgen gibt’s frischen Zwetschgendatschi für alle.

Nehmen Sie als Beispiel den Hof der Grubers im Bergdoktor. Wo wird was besprochen? Wo werden kurz vor dem Zubettgehen noch Lösungen für mannigfaltige Probleme erörtert? Auf der rustikalen Bank für der Tür. Sie gehört in vielen Regionen auf dem Land einfach zum Hausstand. Früher wurden für sie richtig dicke Bretter und halbe Baumstämme verwendet und ein Zimmermann musste her. Heutzutage geht’s dank Internethandel deutlich leichter. Angebote durchblättern, die schönste Bank aussuchen, bestellen und zu Hause nur noch jemanden finden, der sie montiert.

Auf meiner Gartenbank vor der Haustüre stehen während der Gartensaison oft Kisten mit Jungpflanzen. Auch sie regen zu Gesprächen mit wissbegierigen Besuchern ein. Aber das ist wieder eine ganz andere Geschichte.

Wohin mit Gartenmöbeln im Winter?

Der beste Platz ist dort, wo sie immer stehen. Meine Meinung. Weil ich kein spezielles Winterquartier für Möbel habe und weil mir die Kraft und der Wille zum Wegräumen fehlt. Meine Terrassen sind jedoch überdacht und die Möbel werden dort normalweise nicht nass. Das ist wichtig, wenn Gartenmöbel lange halten und ihre Schönheit behalten sollen. Ein bisschen Patina schadet dabei nichts.

Die zweitbeste Möglichkeit Gartenmöbel zu überwintern ist unter einer schützenden Plane. Aber auch sie wird schmutzig und muss nach Gebrauch abgewischt werden. Da kann ich eigentlich auch gleich den Tisch und die Stühle abwischen und spare mir dabei den zukünftigen Plastikmüll.

Warum bleiben meine Gartenmöbel auch Winter im draußen?

Es gibt auch im Winter schöne Sonnentage. Die Gärtnerin hat nichts zu tun im Garten, aber Sonnenbaden und bei einer Tasse Tee die herrliche Ruhe genießen, geht immer – wenn das Wetter mitspielt. Und sei es nur für ein Stündchen. Deshalb müssen gute Gartenmöbel wetterfest sein.

Gartenbank auf der kleinen Terrasse

Meine alte, schlichte Gartenbank in der kleinen Küchenlaube lädt auch im Winter zum Entspannen ein.

Wie werden Gartenmöbel gepflegt?

Moderne Möbel aus Polyrattan, Teak, Eiche oder Akazie halten Wind und Wetter aus, sind aber im Frühling dankbar für etwas Pflege wie reinigen und anschließendes Einölen oder Streichen – je nach Material. Schwer sind diese einfachen Pflegemaßnahmen sicher nicht und sie lohnen sich allemal. Optimal gepflegt halten gute Gartenmöbel jahrzehntelang. Selbst meine einfache Gartenbank ist weit über 40 Jahre alt und tut es noch immer. Andere hätten sie vielleicht schon längst gegen eine neue Bank ausgetauscht, aber warum. Ich gönne ihr im Frühling eine frische Lasur und gut ist.