Gehören sie auch zu denen, die lieber schnell mal beim Bäcker ein Stückchen Kuchen holen, als selbst zu backen, nur weil Sie das Chaos in der Küche fürchten? Verstehe ich nur zu gut. Dabei schmeckt frischer, selbst gebackener Kuchen immer besser als gekaufter. Deswegen verrate ich Ihnen heute mal mein Rezept für einen variablen Blitzkuchen mit Obst. Mit diesem Rezept gelingt Kuchen backen nicht nur ohne Chaos in der Küche, sondern auch noch in letzter Minute, bevor beispielsweise Überraschungsgäste zu Tee oder Kaffee kommen. Das Beste: Die meisten Zutaten dieses Blitzkuchens haben Sie ohnehin immer im Haus. Also keine Ausrede mehr und ran an die Rührschüssel. Geht auch ganz einfach.

Dieser schnelle Rührkuchen schluckt viel Obst.

Für meinen Blitzkuchen mit Obst verwende ich am liebsten Sauerkirschen aus dem Glas. Klein geschnittene Äpfel, Birnen, Mirabellen oder anderes Obst der Saison funktionieren allerdings genauso gut. Mit Pfirsichen aus der Dose habe ich den schnellen Obstkuchen auch schon gebacken, wobei eingelegten Pfirsichen, zumindest für meinen Geschmack, ein wenig Säure fehlt.

Die Zutaten:

  • 2 große Eier
  • 200 g Zucker
  • 125 g Butter, zerlassen
  • 150 ml Milch
  • 220 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • Ca. 750 Gramm Obst der Saison.
  • 100 g Mandelblättchen. Ersatzweise auch Haselnussblättchen, gehackte Walnüsse, Krokant oder Butterstreusel.

Los geht’s also mit dem Vorbereiten des Obstes. Schneiden Sie Äpfel, Birnen etc. in kleine Stücke. Fügen Sie ein paar Spritzer Zitronensaft dazu, damit sich das klein geschnittene Obst nicht verfärbt.
Für einen Blitzkuchen mit Kirschen gießen Sie den Saft der Sauerkirschen aus dem Glas ab und lassen die Kirschen gut abtropfen.

Saftiger Blitzkuchen mit vielen Äpfeln

Immer wieder lecker: Tee mit einem Stück Apfelkuchen.

So schnell ist dieser Blitzkuchen mit Obst: 10 Min Teig anrühren, 35 Min backen.

  • Verrühren Sie Eier und Zucker schaumig miteinander.
  • Fügen Sie zerlassene Butter und Milch dazu.
  • Sieben Sie Mehl, Backpulver und Salz durch ein Sieb und vermengen Sie alles gut miteinander.
  • Fügen Sie nun alles zusammen und verrühren Sie alles zu einer homogenen Masse. Der fertige Teig soll am Ende cremig und nicht zu flüssig sein. Von der Konsistenz ist er so ähnlich wie ein Pfannkuchenteig.
  • Füllen Sie den Teig nun in eine gefettete Springform oder in eine andere flache Backform (Tarte-Form, Pizzablech mit 3-4 cm hohem Rand) mit ca. 30 cm Durchmesser.
  • Darüber verteilen Sie gleichmäßig das vorbereitete Obst.
  • Ganz zum Schluss streuen Sie Mandelblätter / Walnussblätter oder Butterstreusel darüber.
  • Danach geht es für 30- 35 Minuten bei 175°C Ober/Unterhitze in den vorgeheizten Ofen.
  • Machen Sie die Stäbchenprobe oder drücken Sie vorsichtig auf die Mitte des Kuchens. Falls er nach 35 Minuten noch nicht durch sein sollte, lassen Sie ihn noch weitere 10 Minuten im Ofen und decken Sie ihn ggf. mit einem Stück Alufolie ab, damit die Mandeln nicht zu dunkel werden. Meiner Erfahrung nach dauert der Blitzkuchen mit rohen Äpfeln immer etwas länger als mit Kirschen aus dem Glas.

Nach dem Backen lassen Sie den fertigen Blitzkuchen mit Obst auf einem Kuchengitter gut abkühlen.

Tipp: Wenn Sie länger was von Ihrem Kuchen haben wollen, oder nur ab und zu nachmittags ein Stück Kuchen zum Tee genießen möchten, frieren Sie einzelne Kuchenstücke einfach ein. Das klappt sehr gut. Das Auftauen dauert bei Zimmertemperatur keine Stunde. Ich decke das Kuchenstück dazu gerne mit einer umgedrehten Schüssel ab. So bleibt der Kuchen frisch und saftig bis zum Verzehr.

Viel Spaß beim Backen und gutes Gelingen.

Blitzkuchen mit vielen Äpfeln

Saftiger Blitzkuchen mit vielen Äpfeln

Fiona Amann

Fiona Amann ist Werbetexterin, Bloggerin, Blumenfotografin und gärtnert leidenschaftlich gerne. In ihrem Gartenblog "Wo Blumenbilder wachsen" teilt sie Gartenwissen aus vier Jahrzehnten, stellt Lieblingspflanzen und ihre Pflege vor, verrät die Lieblingsrezepte ihrer Familie und Rezepte aus ihrer Landküche und stellt, wenn sie zum Thema passen, lohnenswerte Gartengeräte, Koch - und Gartenbücher vor.

Der Blumenbote. Newsletterservice von Nature to Print

Der Blumenbote

Blumenbilder, Bücher und Praxis-Tipps für Gartenfreunde

Vielen Dank, Ihre Anmeldung hat geklappt.

Pin It on Pinterest

Share This