Ein Loblied auf die Wilde Hilde

Die Botanische Tulpe Hilde ist neu in meinem Garten. Ursprünglich wollte ich weitere sogenannten Gnomen-Tulpen, bot. Tulipa turkestanica bestellen. Diese wachsen schon seit langem bei mir und bilden schon im März, zusammen mit roten Lenzrosen eine hübsche, zeitgleich blühende Pflanzengemeinschaft. Doch dann lachte mir bei meinem Blumenzwiebelhändler des Vertrauens die Wilde Hilde entgegen. Ich dachte, auch sie ist eine Tulipa turkestanica, denn die Ähnlichkeit zwischen beiden botanischen Tulpen ist tatsächlich frappant. Aber nein …

Rote Lenzrose mit Wildtulpe Turkestanica

Rote Lenzrose mit weißer botanischer Sterntulpe zu ihren Füßen

Botanische Tulpe Hilde ist eine moderne Züchtung

Tulpe Hilde ist eine moderne Tulpenzüchtung aus Holland, aber der Ursprung dieser ausnehmend hübschen Gnomen-Tulpe liegt auf der griechischen Insel Kreta. Sie ist als Tulipa cretica bekannt und wächst auf Kreta in freier Natur. Die holländische Tulpe Hilde blüht ein bisschen später und reicher als Tulipa Cretica und turkestanica und hat sich einen Ehrenplatz am Beetrand und / oder im Steingarten redlich verdient.

Wie sieht Tulpe Hilde aus?

Hilde blüht ab Anfang / Mitte April bis Mitte Mai und trägt dabei an nur einem Stiel 3-8 weiße Sternblüten mit gelber Mitte. Jede einzelne Tulpenzwiebeln bildet damit einen kleinen Tuff für sich.
Ihre Stiele sind rötlich gefärbt und ihre beiden schmalen Blätter gräulich grün.

Tulpe Hilde wird nur etwa 15 bis 20 cm hoch und eignet sich damit auch zum Bepflanzen einer Böschung oder eines Hangbeets.

Wilde Hilde begeistert mit vielen Sternblüten an jedem Stiel | Video

Ist Tulpe Hilde bienenfreundlich?

Ja. Ihre strahlend weißen Sternblüten ziehen Bienen und Hummeln wie magisch an. Es summt und brummt rund um die wilde Hilde. Aber nur solange die Sonne scheint und im besten Fall hoch am Himmel steht.

Welcher Standort im Garten eignet sich für Botanische Tulpen / Wildtulpen?

Hilde, und andere Wildtulpen, lieben einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Wichtig ist ein durchlässiger, gut drainierter Boden.
Sicher können Sie Tulpe Hilde auch in Blumentöpfe oder in den Blumenkasten setzen, aber dort kann sie nicht so einfach verwildern. Was wirklich schade ist. Denn von so einer bildschönen botanischen Tulpe braucht jeder pflegeleichte Vorgarten ganz sicher mehr.

Eignet sich die botanische Tulpe Hilde zum Verwildern?

Ja. Vorausgesetzt Standort und Pflege stimmen. Dazu gehört, Hilde, wie alle botanischen Tulpen nach der Blüte einfach sich selbst zu überlassen. Das Laub braucht Zeit, von alleine zu welken. Wenn Sie die Fruchtstände dranlassen, reifen dort Samen, die sich im Sommer rund um den Standort der Mutterpflanze selbst verteilen. Oder Sie säen den Samen selbst, sobald er völlig reif und trocken ist in den Kapseln rappelt. Bringen Sie etwas Geduld mit, die kleine Liebesmühe lohnt sich bestimmt.

Jede Tulpenzwiebel ein ganzer Tuff mit Blüten

Botanische Tulpe Hilde. Jede Tulpenzwiebel ein ganzer Tuff mit Blüten

Weitere Tulpenbilder im Garten von Nature to Print

Botanische Tulpe Hilde begeistert mit 3-8 Sternblüten an jedem Stiel | Botanische Tulpe Hilde erinnert an Wildtulpe Tulipa turkestanica. Die "wilde" Hilde ist allerdings noch schöner als diese, nährt Bienen & Hummeln und kommt jedes Jahr wieder.

Fiona Amann

Fiona Amann ist Werbetexterin, Bloggerin, Produktfotografin, Blumenfotografin und gärtnert leidenschaftlich gerne. In ihrem Gartenblog "Wo Blumenbilder wachsen" teilt sie Gartenwissen aus vier Jahrzehnten, stellt Lieblingspflanzen und ihre Pflege vor, verrät die Lieblingsrezepte ihrer Familie und Rezepte aus ihrer Landküche und stellt, wenn sie zum Thema passen, lohnenswerte Gartengeräte, Koch - und Gartenbücher vor.

Pin It on Pinterest