Duftsteinrich garantiert Blütenteppiche von Mai bis zum Frost

Ein Blumengarten lebt nicht alleine durch Prachtstauden. Es sind gerade die kleinen Gartenhelden, Lückenbüßer und vermeintlich unscheinbare Pflanzen, mit denen Sie Gehölze und höhere Stauden geschickt untermalen, blanken Boden bedecken können und damit für optische Ruheflächen im Blumenbeet sorgen. Zu diesen kleinen, aber unentbehrlichen Gartenhelden gehört Duftsteinrich, auch Silberkraut, Lobularia maritima, Strandkresse oder Steinkraut (Lobularia Alyssum) genannt.

Die Pflanze mit den vielen Namen wächst bei uns nur einjährig, im Mittelmeerraum kann sie als Staude überdauern. Doch wirklich wichtig ist das nicht, denn das erstaunlich robuste Steinkraut erhält sich im Garten zuverlässig durch Selbstaussaat und das nicht zu knapp. Seien Sie vorsorglich gewarnt.

Duftsteinrich, Bodendecker und Dauerblüher für trockene, sonnige Standorte

Duftsteinrich ist ein genügsamer Bodendecker für sonnige Standorte. Er blüht ab Mai bis zum Frost.

Duftsteinrich erhält sich selbst im Garten.

Wer den kleinen Gartenheld Duftsteinrich/Steinkraut einmal im Garten hat, darf sich Jahr für Jahr über Blütenteppiche in Weiß, Rosa oder Lila freuen und über süßen Duft, insbesondere in den Abendstunden. Das Steinkraut begnügt sich ab dem zweiten Standjahr allerdings nicht alleine mit dem ihm zugewiesenen Flächen, egal ob Blumenbeet, Balkon- oder Blumenkasten. Er wächst und blüht auch vorzüglich in Kiesflächen, Mauerritzen, Pflasterfugen – oder im blanken, trockenen Schotterstreifen am Haus entlang. Der Name Steinkraut ist sein Programm!

Und das Beste daran ist: Sie müssen nichts dafür tun, als für weniger als 1 € einmal ein Tütchen Saatgut kaufen und zwischen Mitte Mai und Juni an Ort und Stelle säen. Bei warmen Wetter und sofern Sie die Stelle feucht halten, laufen die Sämlinge binnen sieben Tage auf und danach kann auch nichts mehr schiefgehen. Selbst Schnecken ignorieren Duftsteinrich / Steinkraut komplett! Wenn das keine gute Nachricht für Schnecken geplagte Gartenbesitzer ist.

Duftsteinrich, Bodendecker und Dauerblüher für trockene, sonnige Standorte

Steinkraut erhält sich selbst im Garten und blüht auch in Pflasterfugen

Wie wird Duftsteinrich/Steinkraut vermehrt?

Das feine Saatgut gibt es im Saatguthandel, aber falls Ihnen das zu diffizil erscheint: Auch pilliertes Saatgut liegt dort für Sie bereit. Das sind gut fassbare “Samen-Pillen”, die den Samen in einer Schutzschicht enthalten, die sich bei Feuchtigkeit in der Erde auflöst. Pilliertes Saatgut ist ein bisschen teurer, aber für unsichere Anfänger oder Grobmotoriker eben recht gut geeignet.

Egal welches Saatgut Sie verwenden, säen Sie dünn, decken Sie den Samen NICHT ab, sondern halten Sie einfach die Fläche nach dem Säen feucht. Vereinzeln Sie zu eng stehende Pflänzchen sobald sie gut zu fassen sind. Sie lassen sich, solange sie jung sind, problemlos verpflanzen. Pflanzen Sie kleine Tuffs mit mindestens fünf Pflanzen im Abstand von ca. 10 cm. So entsteht schnell ein hübscher Blütenteppich unter Gehölzen, im Blumenkasten oder auf Baumscheiben.

Tipp: Legen Sie im Spätherbst verblühtes Steinkraut auf Stellen, an denen der hübsche Bodendecker im nächsten Jahr wachsen und blühen soll. Lassen Sie das verdorrte Kraut einfach liegen und warten Sie ab. Spätestens ab Mitte Mai erscheinen die Jungpflanzen und lassen sich bei Bedarf auch gut versetzen.

Duftsteinrich, Bodendecker und Dauerblüher für trockene, sonnige Standorte

Duftsteinrich, auch Silberkraut, Lobularia maritima, Strandkresse oder Steinkraut (Lobularia Alyssum) genannt, wächst auch gut in Balkonkästen, Gefäßen und Pflanzkübeln.

Warum sollten Sie Duftsteinrich-Pflanzen nicht kaufen?

Duftsteinrich gibt es natürlich auch als Pflanze im Baumarkt, beim Discounter oder in der (Online-) Gärtnerei zu kaufen. Die Gewinnmargen des Handels sind allerdings exorbitant hoch und eigentlich muss niemand Duftsteinrich/Steinkraut als Pflanze kaufen. Seine Aussaat gelingt einfach und zuverlässig. Binnen kürzester Zeit blühen auch selbst ausgesäte Pflanzen. Diese Tipps zur Aussaat von Sommerblumen helfen zusätzlich.

Duftsteinrich, Bodendecker und Dauerblüher für trockene, sonnige Standorte

Wo Fetthenne/Sedum wächst, blüht auch Duftsteinrich. Trockenheit vertragen beide hervorragend.

Was tun, wenn Steinkraut nicht mehr blüht?

Ja, auch das passiert, wenn auch selten. Steinkraut liebt zwar sonnige Standorte, aber Hitzestress mag es nicht. Bei wochenlagen Hitze bei über 35 Grad jammert selbst der robustester Bodendecker. Bleiben Sie geduldig und gönnen Sie der Pflanze einen kleinen Rückschnitt. Nach kürzester Zeit setzt die Pflanze neue Blüten an, sobald die schlimmste Sommerhitze vorbei ist.

Schneiden Sie verblühten Duftsteinrich zurück und warten Sie ab. Nach kurzer Zeit erscheinen neue Knospen und Blüten dicht an dicht.

Ist Duftsteinrich/Steinkraut eine Bienenweide?

Ja! Ich bin voll des Lobes für diese kleine Polsterpflanze – aus vielen guten Gründen. Dazu gehört auch, dass Duftsteinrich eine Bienenweide ist und reichlich Nektar für Wild- und Honigbienen produziert. Solange die Sonne scheint, summt und brummt es im Duftsteinrich/Steinkraut und damit steht es Lavendel, Katzenminze oder Salbei in nichts nach. Machen Sie abends einen Spaziergang durch den Garten und wenn Ihre Nase irgendwo hängenbleibt, ist gewiss der kleine Duftsteinrich im Spiel. Klein, aber eben ein wirklich toller Gartenheld.

Duftsteinrich, Bodendecker und Dauerblüher für trockene, sonnige Standorte

Duftsteinrich säumt die Gartentreppe mit einem duftenden Blütenteppich

Weitere Blumenbilder mit Sommerblumen

Duftsteinrich, Bodendecker und Dauerblüher für trockene, sonnige Standorte

Fiona Amann

Fiona Amann ist Werbetexterin, Bloggerin, Produktfotografin, Blumenfotografin und gärtnert leidenschaftlich gerne. In ihrem Gartenblog "Wo Blumenbilder wachsen" teilt sie Gartenwissen aus vier Jahrzehnten, stellt Lieblingspflanzen und ihre Pflege vor, verrät die Lieblingsrezepte ihrer Familie und Rezepte aus ihrer Landküche und stellt, wenn sie zum Thema passen, lohnenswerte Gartengeräte, Koch - und Gartenbücher vor.

Der Blumenbote. Newsletterservice von Nature to Print

Der Blumenbote

Blumenbilder, Bücher und Praxis-Tipps für Gartenfreunde

Vielen Dank, Ihre Anmeldung hat geklappt.

Pin It on Pinterest

Share This