Milchsterne kommen, um zu bleiben

Einmal Milchsterne im Garten, immer Milchsterne im Garten und jedes Jahr werden es mehr. Ich kann durchaus verstehen, dass der Milchstern auch Gärtnerschreck oder Gärtnertod genannt wird, aber auch Stern von Bethlehem oder Vogelmilch. Das robuste Zwiebelgewächs vermehrt sich an manchen Standorten ungehemmt und ist nicht tot zu kriegen. Dennoch möchte ich eine Lanze für den hübschen Milchstern brechen:

Milchsterne sind pflegeleichte Selbstläufer

Der Milchstern (Ornithogalum) ist pflegeleicht, blüht zuverlässig zwischen April und Mai, braucht kaum Platz im Beet, weil er sich immer irgendwo dazwischen klemmt. Seine Pflanzpartner sucht er sich dabei zielsicher selber aus. Zwischen Tulpen, Frauenmantel, Akeleien, Pfingstveilchen, im Teppich- oder Polstersedum und zwischen frisch austreibenden Stauden macht er sich gut. Zeigt dabei nur seine weißen Doldenblüten und lässt sein grasartiges, bald welkendes Laub, von anderen kaschieren. Eine saubere Lösung für jedes Blumenbeet!

Milchstern wächst im Frauenmantel

Milchstern wächst im Frauenmantel und wird nach der Blüte vom Frauenmantel auch perfekt zugedeckt.

Sind Milchsterne giftig?

Ja. Aber das bedeutet nicht, dass Sie nun versuchen sollten, Ornithogalum im Garten auszumerzen. Das wird Ihnen ohnehin nicht gelingen. Denn die Pflanze vermehrt sich stark durch Brutzwiebeln und Samen.

Reklame

  • Fassen Sie Milchsterne bitte nur mit Handschuhen an! Der milchige Pflanzensaft verursacht Ausschläge und dazu eine unangenehme Kontaktallergie, die Sie nie wieder loswerden. Also Vorsicht!
  • Alle Pflanzenteile enthalten Steroide. Diese wirken aufs Herz und können Herzrhythmusstörungen auslösen. Also noch einmal Vorsicht!

Milchsterne nicht pflücken, nicht essen und bitte klären Sie Kinder frühzeitig auf.

Sie wissen schon: Nur wenn Kinder lernen, welche Pflanzen giftig sind, werden sie diese nur mit den Augen betrachten – anstatt mit den Händen. Und nur wenn ein Kind beizeiten lernt, nichts in den Mund oder in die Hand zu nehmen, was ihnen von wissenden/erfahrenen Eltern erlaubt oder gegeben wurde, ist es vor der zufälligen Einnahme von Giftpflanzen geschützt. Erziehungsmodus aus.

Wie werden Milchsterne gepflegt?

Gar nicht. Der Milchstern kümmert sich gerne um sich selbst. Blüht plötzlich und unerwartet irgendwo. Verblüht wieder und gleichzeitig welkt auch schon das lange, grasartige Laub. Wenn es stört, ziehen Sie es einfach heraus. Mit Handschuhen! Im Boden bleiben immer genügend Mutter- und Tochterzwiebeln zurück, die im kommenden Jahr für noch mehr weiße Sternblüten sorgen.

Wie kommt der Milchstern in den Garten?

Wahrscheinlich von alleine, als Zugabe beim Kauf irgendeiner Staude oder Sommerblume im Topf. So war es jedenfalls bei mir. In gut sortierten Staudengärtnereien oder im Blumenzwiebelhandel können Sie die Zwiebeln der Milchsterne aber auch im Herbst kaufen und pflanzen. Wobei es unterschiedliche Sorten gibt. Sehr früh blühende, niedrige, nicht annähernd so invasive Milchsterne, die bereits im März sehr hübsch blühen. Sie passen wunderbar an den Vordergrund von Beeten, neben Skilla und den ersten botanischen Tulpen.

Der frühblühende Milchstern ist auch sehr hübsch, und längst nicht so invasiv, wie der spätere Milchstern

Der frühblühende Milchstern ist auch sehr hübsch, bleibt insgesamt kleiner und verhält sich längst nicht so invasiv, wie der spätere Milchstern.

Welchen Standort mögen Milchsterne?

Sonnig bis halbschattig. Wie alle Zwiebelgewächse, braucht der Milchstern einen durchlässigen Boden ohne Staunässe. Ansonsten ist er völlig anspruchslos.

Hinweis: Milchsterne blühen nur, solange die Sonne scheint. Regnet es, bleiben ihre Blüten fest geschlossen.

 

Fiona Amann

Fiona Amann ist Werbetexterin, Bloggerin, Produktfotografin, Blumenfotografin und gärtnert leidenschaftlich gerne. In ihrem Gartenblog "Wo Blumenbilder wachsen" teilt sie Gartenwissen aus vier Jahrzehnten, stellt Lieblingspflanzen und ihre Pflege vor, verrät die Lieblingsrezepte ihrer Familie und Rezepte aus ihrer Landküche und stellt, wenn sie zum Thema passen, lohnenswerte Gartengeräte, Koch - und Gartenbücher vor.

Reklame

Der Blumenbote. Newsletterservice von Nature to Print

Der Blumenbote

Blumenbilder, Bücher und Praxis-Tipps für Gartenfreunde

Vielen Dank, Ihre Anmeldung hat geklappt.

Pin It on Pinterest

Share This