Wo Blumenbilder wachsen

Instant-Gardening. Gartengestaltung für Ungeduldige und Kluge.

Instant-Gardening mit Purpur Sonnenhut

Instant-Gardening mit Purpur Sonnenhut

Statt sich über Lücken im Beet zu ärgern, planen Sie diese besser von Anfang an ein. So kommt preiswertes Instant-Gardening ins Spiel und macht den Garten in kürzester Zeit wieder schön und fit zugleich. Ungeduldige lieben diese rasant schnelle Art der Gartengestaltung und Sie vermutlich auch.

Was ist Instant-Gardening?

Ein Instant-Garden ist ein Garten, der quasi sofort so aussieht, als gäbe es ihn schon mehrere Jahre. Mit ausgewachsenen Sträuchern, üppig blühenden Sommerblumen schon Ende Mai, prächtig entwickelten Stauden, gesunden Rosen und Hortensien, die garantiert keinen Frostschaden abbekommen haben. Kurz: Ein Wunder der Natur.

Dahinter steckt allerdings kein Wunder, sondern immer ein großes Budget, geschäftstüchtige Gärtner und Pflanzenhändler, die sich auf große Containerpflanzen, Heckenpflanzen am laufenden Meter, Rollrasen oder Stauden in Halbmeter breiten Paletten spezialisiert haben.

Sie kennen den Instant-Garden vielleicht auch aus Fernsehsendungen, in denen bescheidene Hinterhöfe und Brachen innerhalb von nur 45 Minuten (in echt 1-2 Tagen) in blühende Oasen verwandelt werden. Da rücken Profis an mit Paletten voller Pflanzen, Säcken bester Pflanzerde, dazu Handwerker, die fix mal eine Terrasse setzen, Gartenlichter installieren, und zum Schluss noch schicke Deko gekonnt platzieren.

Der Instant-Garden ist ein schöner Gartentraum für sehr viel Geld.

Wann bietet sich Instant-Gardening an?

Instant-Gardening bietet sich immer an, wenn der Garten mal nicht so rund läuft, wie er eigentlich sollte oder wie es wünschenswert wäre:

Wodurch entstehen plötzlich Lücken im Garten?

Jeder begeisterte Gartenbesitzer gestaltet sein Refugium nach besten Wissen und in der Hoffnung, das Werk möge so gelingen, wie geplant. Gärtner in viel bewunderten Parkanlagen machen es vor und bepflanzen ihre Beete nach exakten Pflanzplänen und bedenken dabei Wuchshöhen, Farben und Texturen ihrer Pflanzen. Ja, sie schaffen es sogar, Sommerblumen exakt nach einem zuvor festgelegten Zeitplan zu säen.

Diese Profis genießen meine volle Bewunderung. Doch obwohl ich seit mehr als 40 Jahren einen Garten hege und pflege, sieht mein Garten nicht immer so aus, wie von mir geplant. Warum ist das so?

Es gibt viele Gründe, warum der Garten manchmal anders aussieht, als geplant und angelegt. Zeit zum Improvisieren, zum Neuanfang und für Instant-Gardening.

Preiswertes Instant-Gardening mit Schmuckkörben und Chrysanthemen. Diese Cosmeen haben sich Ende Mail selbst ausgesät. Den richtigen Platz für sie hat die Gärtnerin erst später, im Juni, gewählt. Unterm Strich: Kostenlose Blüten bis zum Frost.

Wie wird Instant-Gardening preiswert?

 

Dahlie Roxana wächst auch gut in Topfkultur

Klappt der Instant-Garden auch im Pflanzkübel?

Ja! Pflanzkübel sind wie gemacht für Instant-Gardening. Sie lassen sich im Sommer immer wieder neu arrangieren. Blühendes kommt nach vorne, Verblühtes nach hinten und dazwischen finden sogar noch Aussaaten (Hornveilchen) Platz. Solange die Pflanzkübel nicht zu schwer sind, schaffen Sie das Verrücken der Töpfe vermutlich alleine. Achten Sie daher unbedingt auf das Gewicht Ihrer Pflanzkübel. Je älter Sie werden, desto wichtiger ist das.

Mittelhohe Dahlien bis 80 Zentimeter wie Dahlie Roxana (siehe Blumenbild oben), gedeihen auch in großen Kübeln richtig gut. Durch die Höhe des Kübels kommen die hübschen Blüten dem Betrachter noch ein bisschen näher ans Auge und das macht sich auf Terrasse und im Eingangsbereich richtig gut. Genau für diesen repräsentativen Zweck gedacht sind Pflanzkübel aus Fiberglas – auch sie sind perfekt für den Instant-Garden. Kommen überall zum Einsatz, wo man sie gerade braucht.

Diese Pflanzkübel in verschiedenen Höhen und Breiten habe ich neulich bei Pflanzkuebel-Direkt.de entdeckt. Sie haben den großen Vorteil, leichter als Kübel aus Keramik oder Beton und trotzdem stabil und frostsicher zu sein. Wie wichtig dabei das eingesparte Gewicht ist, wird mir von Jahr zu Jahr bewusster.

 

Fiona Amann

Fiona Amann ist Werbetexterin, Bloggerin, Produktfotografin, Blumenfotografin und gärtnert leidenschaftlich gerne. In ihrem Gartenblog "Wo Blumenbilder wachsen" teilt sie Gartenwissen aus vier Jahrzehnten, stellt Lieblingspflanzen und ihre Pflege vor, verrät die Lieblingsrezepte ihrer Familie und Rezepte aus ihrer Landküche und stellt, wenn sie zum Thema passen, lohnenswerte Gartengeräte, Koch - und Gartenbücher vor.
Die mobile Version verlassen