Das Tränende Herz der Inbegriff für eine romantische Gartenstaude, ist gleichzeitig auch mit christlicher Symbolsprache belegt. Je nach Gesinnung und Gebetsbuch wird sie auch Herzjesublume, Herzstockerl oder Muttergottesblume genannt. Botanisch heißt sie seit 1997 Lamprocapnos spectabilis und nicht mehr Dicentra spectabilis – an der Schönheit der Pflanzen ändert sich dadurch allerdings nichts.

Herzstockerl. Heiß geliebte Gartenstaude für Romantiker | Video

 

In welchen Farben blüht das Tränende Herz?

Das bezaubernde Tränende Herz gehört für mich in jeden Frühlingsgarten. Es gibt weiße, rosa, und rotblühende Sorten. Dazu eine gelbe, kletternde Herzblume. Diese ist sehr filigran und zart, ungemein hübsch, aber leider nicht sehr langlebig im Garten.

Gelbes Kletternde Tränende Herz, Dicentra scandens

Gelbes Kletternde Tränende Herz, Dicentra scandens

Herzblume vermehren oder teilen. Wann und wie?

Das Tränende Herz lässt sich gut durch Teilen des Wurzelstocks vermehren. Um den sehenswerten Austrieb im zeitigen Frühling nicht zu gefährden, eignet sich dazu am besten die Zeit direkt nach der Blüte oder im Spätsommer Ende August / Anfang September – sofern die Pflanze da zu sehen ist.

Die Vermehrung durch Wurzelstecklinge sind im Winter ebenfalls möglich. Meine Erfahrung ist: Der Wurzelstock zerfällt beim Ausgraben mit der Grabegabel ohnehin in mehrere Teile und diese lassen sich anschließend problemlos einzeln in neue Erde setzen – oder in größere Pflanzkübel.

Rote Dicentra wohnt neben Zierkirsche Kanzan

Ein rotes Tränendes Herz wächst direkt neben Zierkirsche Kanzan. Starke Pflanzpartner, zu ihren Füßen wachsen und blühen zeitgleich zahlreiche rote Gartenprimeln.

Manchmal sät sich das Tränende Herz auch ganz von allein aus. Suchen Sie im Frühling nach den markanten Blättern und setzen Sie die Jungpflanze, falls sie ungünstig steht, einfach an eine bessere Stelle. Oder verschenken Sie ihre Herzblume. Über so ein überraschend, emotionales Geschenk freut sich bestimmt jeder Gartenbesitzer und Blumenfreund.

Tränendes Herz pflegen. Was ist wichtig?

Die Pflege dieser ausgesprochen hübschen Staude ist denkbar einfach: Etwas organischen Staudendünger beim Austrieb und nach der Blüte alles abschneiden, was welk geworden ist. Fertig.

Tipp: Markieren Sie die Stelle im Beet, beispielsweise mit zwei schräg stehenden Bambusstäben, die sich über der Pflanze kreuzen. Wenn im Laufe des Sommers das Tränende Herz tatsächlich verschwunden ist, bewahrt Sie das davor, aus Versehen die Lücke mit einer anderen Staude schließen zu wollen oder diese zu dicht daneben zu pflanzen.

Austrieb pinkes Tränendes Herz zwischen Traubenhyazinthen

Austrieb pinkes Tränendes Herz zwischen Traubenhyazinthen

Wie schließt man die Lücke im Staudenbeet?

Eigentlich zieht sich das Tränende Herz im Laufe des Sommers zurück und hinterlässt dabei eine Lücke, die Sie beim Bepflanzen des Beetes unbedingt beachten sollten. Doch in manchen Jahren ist alles anders und die Staude will nicht weichen, sondern treibt immer wieder frisch und munter aus. Freuen Sie sich. Benachbarte Stauden wie Kissenastern oder Taglilien spielen sicher mit bei diesem ungewöhnlichen Treiben.

Es lohnt sich zwischen einzelnen Pflanzen im Staudengarten immer ein bisschen Platz zu lassen. Einjährige „Lückenbüßer“,  wie Kapuzinerkresse oder eine Wunderblume lassen sich im Zweifel auch noch Mitten in der Saison finden.

Wie groß wird das Tränende Herz?

Weiße herzförmige Blüten der Gartenstaude Tränendes Herz

Weiße Herzblüten der Gartenstaude Tränendes Herz

Das Weiße Tränende Herz bleibt oft den halben Sommer über grün und bringt auch immer wieder neue Blüten hervor. Doch dafür muss reichlich Platz vorhanden sein. Die Staude wächst zwar eher straff aufrecht und nicht so breit wie seine pinken und roten Schwestern, doch schon im zweiten oder dritten Standjahr im Beet ist der Platzbedarf enorm.

Manche Sorten werden durchaus ein bis anderthalb Quadratmeter breit und etwa einen Meter hoch. Zu eng gesetzte Pflanzen können sich nicht entfalten und wirken längst nicht so schön verspielt und romantisch wie geplant.

Pinke Dicentra blüht von Jahr zu Jahr prächtiger

Lamprocapnos spectabilis / Dicentra spectabilis blüht von Jahr zu Jahr prächtiger

Welcher Standort?

Die nostalgische Gartenstaude eignet sich am besten für halbschattige, absonnige Bereiche mit frischen Boden. Dort strahlen ihre Blüten wunderbar und bringen Licht und Farbe in sonst eher dunkle Ecke.

Welche Pflanzpartner bieten sich an?

Ich liebe die Kombination mit kleinen blauen Frühlingsblumen wie

Kombinieren Sie das Tränende Herz mit Hostas im Halbschatten. Die Blattschmuckpflanzen treiben erst nach der Blüte der Herzblume aus und kaschieren dann die obligatorisch entstehende Lücke im Beet.

Weißes Tränendes Herz, Lamprocapnos spectabilis, Dicentra,

Weißes Tränendes Herz blüht im Halbschatten neben Hostas, Pfingstveilchen und Staudenvergissmeinnicht Brunnera

Woher stammt Lamprocapnos / Dicentra?

Lamprocapnos spectabilis kommt ursprünglich aus Korea und aus dem nördlichen bzw. westlichen China. Dort wächst es in lichten, feuchten Berglaubwäldern in Höhen bis zu sehr beachtlichen 2400 Metern. Kein Wunder also wenn kalte Frühlingswinde dieser Staude so schnell nichts anhaben können. Nur Spätfröste raffen es manchmal dahin. Aber nur für die aktuelle Saison. Spätestens im kommenden Jahr treibt es zuverlässig wieder aus und blüht auch wieder.

Tipp: Achten Sie während der kritischen Zeit Anfang bis Mitte Mai auf die Wettervorhersage. Falls sich frostige Nächte ankündigen, stülpen Sie einfach einen passenden Eimer oder ein Gartenvlies über den Austrieb.

Dicentra scandens, Kletternde Herzblume,

Dicentra scandens, Kletternde Herzblume, trägt zierliche Ranken.

Entdecken Sie weitere romantische Blumenbilder mit Herzblüten