So helfen Sie blütenlosen Narzissen wieder auf die Sprünge

Gepostet in Gartenwissen kompakt

Wenn man sie lässt, vermehren sich viele Narzissen von ganz alleine. Gerade die einfach gefüllten Sorten gehen diesbezüglich mit guten Beispiel voran. Überhaupt bevorzuge ich persönlich immer mehr kleinkronige, ungefüllte Narzissen/Osterglocken wie beispielsweise Dichternarzissen. Sie sind stabiler und knicken nicht bei jedem stärkeren Wind oder bei einem kräftigen Regenschauer gleich um. Gefüllte Narzissen/Osterglocken sind da eher problematisch und brauchen deswegen einen windgeschützten Standort.

Weiße Narzissen im Garten

Dichter-Narzissen bilden mit den Jahren dichte Bestände.

Narzissen vermehren sich schnell über Tochterzwiebeln

Narzissen, die sich zum Verwildern eignen, vermehren sich über Tochterzwiebeln und bilden mit der Zeit richtig dicke Tuffs. Manchmal werden Narzissen-Tuffs mit den Jahren zwar immer dicker und grüner, bilden dabei jedoch keine oder nur sehr wenige Blüten aus. Dann ist es an der Zeit, die komplette Narzissengruppe mit der Grabegabel auszugraben, Tochterzwiebeln und Mutterzwiebeln zu vereinzeln und anschließend an neuen Stelle wieder einzugraben. Und zwar möglichst tief, dann kollidieren sie bei späteren Gartenarbeiten nicht mit Hacke oder Spaten. Im nächsten Jahr blühen die vereinzelten Narzissen wieder erneut.

Blumenbild Frühlingsband in Leuchtendgelb

Kleine gelbe Narzissen, die sehr vermehrungsfreudig sind.

Narzissenblätter brauchen Zeit, um zu welken

Knipsen Sie nach der Blüte den Fruchtknoten ab aber lassen Sie das Laub der Narzissen/Osterglocken möglichst so lange stehen, bis es von alleine welkt und sich einzieht. Das ist ein heikler Punkt für viele Gartenfreunde, denn durch das langsam welkende Blattgrün sieht der Garten eine Weile lang etwas unordentlich aus. Zudem steht oft ja schon die Sommerbepflanzung in den Startlöchern und will ins Beet. Was tun?

Großblättrige Stauden helfen, welkende Frühblüher zu verstecken

Kombinieren Sie Narzissen mit Hostas/Funkien. Die Blattschmuckpflanzen treiben sehr spät aus, je nach Sorte erscheinen die ersten Spitzen erst Anfang bis Mitte Mai. Narzissen haben also sehr viel Zeit, um zu blühen. Sobald sie verblühen, schieben Hostas ihre großen Blätter und decken die langsam vor sich hin welkenden Narzissen/Osterglocken einfach zu. Der Garten wirkt die ganze Zeit über sauber & hübsch aufgeräumt.

Hostablätter

Die großen Blätter der Hostas / Funkien decken Narzissengrün einfach zu.

Weitere Blumenbilder mit Narzissen/Osterglocken


    3 Kommentare

  1. Vielen Dank für die hilfreichen Tipps! Das eine oder andere war mir selbst noch gar nicht klar, werde ich beim nächsten Blumenschnitt auf jeden Fall beherzigen! Liebe Grüße, Maral von „Mach mal“

  2. Hallihallo, ich habe vor 3 Jahren eine handvoll (5) Zwiebeln der grossen gefüllten Tahiti-Narzisse gekauft – jetzt im 3. Blütejahr sind bereits 17 Blüten zu sehen, und drumherum viele Blätter, die in den kommenden Jahren noch mehr Blüten versprechen 🙂 Sie verwildern gut, blühen sehr lange – länger als alle anderen Narzissen, die ich kenne, und auch mehrtägiger Regen geht fast spurlos an ihnen vorüber. Meine Mama sagt auch immer, gefüllte Blumen sind generell nicht so vermehrungsfreudig und bei Regen schnell kaputt – aber das stimmt anscheinend nicht immer. Wir haben etliche verschiedene ungefüllte Narzissen im Garten – die Tahiti ist die dankbarste, haltbarste und unproblematischste von allen. Probiert sie mal aus – es lohnt sich!

    • In der Tat gibt es sehr große Unterschiede bei Narzissen was Vermehrungsfreudigkeit und Blütenpracht angeht. Erst neulich habe ich darüber eine sehr aufschlussreiche Statistik gelesen. Schön, wenn Narzisse Tahiti zu den dankbaren Sorten angeht.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der Blumenbote. Newsletterservice von Nature to Print

Der Blumenbote

Blumenbilder, Bücher und Praxis-Tipps für Gartenfreunde

Vielen Dank, Ihre Anmeldung hat geklappt.

Pin It on Pinterest

Share This