Wie Sie Sommerblumen-Sämlinge finden und erkennen.

Spätestens ab Mitte Mai sprießen im Garten jede Menge Sommerblumen-Sämlinge. Welch unverhofftes Glück und ideal, um Lücken in den Blumenbeeten zu schließen. Vorausgesetzt, Sie erkennen die kleinen Sommerblumen-Sämlinge noch bevor Sie sie als Unkraut erachtet und jäten. Daher mein Tipp: Schauen Sie beim Jäten derzeit ein bisschen genauer und länger hin. Es könnte sich für Sie lohnen.

Erkennungsmerkmale weit verbreiteter Sommerblumen-Sämlinge

Cosmea, der ganze Sommer in einer Blume

Sommerblumen-Sämlinge von Schmuckkörben erscheinen sehr häufig im Frühsommer

Sämling einer Cosmea, Schmuckkörbchen

 

Sommerblumen-Sämlinge von Schmuckkörben erscheinen sehr häufig im Frühsommer

Sämling einer Cosmea, Schmuckkörbchen

Cosmea, das Schmuckkörbchen ist einfach an seinem gefiederten Laub zu erkennen. Es erscheint Mitte bis Ende Mai, je nach Witterung auch mal später und lässt sich sehr gut versetzen.

Cosmea, Schmuckkörbchen mit pinken, zum Teil doppelten Blüten.

Cosmea, Schmuckkörbchen mit pinken, zum Teil doppelten Blüten.

Mirabilis, wundersam vom Sämling bis zur Blüte

Sommerblumen-Sämlinge von Wunderblumen erscheinen in rauen Mengen

Sommerblumen-Sämlinge von Wunderblumen erscheinen in rauen Mengen

Sämlinge von Wunderblumen erscheinen in rauen Mengen

Sämling einer Wunderblume

Wunderblumen erkennen Sie an ihren fleischigen, herzförmigen Keimblättern. Die weiteren Blätter laufen spitz zu. Wunderblumen-Sämlinge erscheinen in rauen Mengen rund um den Standort des letzten Jahres. Die zukünftigen Blütenfarben können Sie freilich nicht erkennen, allenfalls anhand der rotgrüner oder hellgrüner Stiele erahnen. Pinke Wunderblumen haben meist rötlich gefärbte Stiele. Wählen Sie die kräftigsten Pflanzen aus zum Bepflanzen von Pflanzkübeln und Blumenbeeten aus. Sie wachsen rasch und zuverlässig.

Wunderblume Mirabilis jalape in Korallenrot

Wunderblume Mirabilis jalape in Korallenrot

Einjähriger Rittersporn, der zuverlässige Gartenheld

Austriebe Einjähriger Rittersporn

Austriebe Einjähriger Rittersporn

Sämlinge des Einjährigen Rittersporns erscheinen schon früher im Jahr, sorgen aber immer wieder für Verwirrung. Der Austrieb ist quirlig, die Blätter fein geschlitzt, dicht und saftig grün. Es lohnt sich, stets einige Sämlinge im Garten zu behalten. Seine dunkelblauen, manchmal auch weißen Blüten sind wirklich hübsch und blühen im Frühsommer ab Anfang Juni zusammen mit vielen Rosen. Mehr über den Einjährigen Rittersporn auch hier.

Blumenbild auf Leinwand Einjähriger Rittersporn

Blumenbild Einjähriger Rittersporn, Mein blauer Freund und Gartenheld

Lein, einst Namensgeber für das blaue Allgäu

Sommerblumen-Sämling Blauer Staudenlein

Sämling Blauer Staudenlein

Auch blauer Staudenlein ist sowohl Vagabund, als auch Dauercamper im Blumengarten. Er erhält sich zuverlässig durch Selbstaussaat im Garten. Seine Sämlinge sind zart gebaut und sehen wie ihre Eltern aus, nur eben sehr viel kleiner. Versetzen Sie Lein-Sämlinge sobald Sie sie entdecken. Sie haben Pfahlwurzeln und sobald diese brechen, ist es vorbei mit der hübschen Pflanze.

Aus einem Sommerblumen-Sämling wird Blauer Lein an der Treppe zum Gartenparadies

Blauer Lein an der Treppe zum Gartenparadies

Jungfer im Grünen, Braut in Haaren oder Schwarzkümmel

Sommerblumen-Sämling Jungfer im Grünen mit filigranen Blättern und winziger Knospe in der Mitte oben.

Sämling Jungfer im Grünen mit filigranen Blättern und winziger Knospe in der Mitte oben.

Nigella, die Jungfer im Grünen ist immer gut im Garten zu haben. Um Sträuße und Beete filigran zu füllen. Ich mag sie sehr und freue mich, dass sie seit Jahren zuverlässig immer unter den Kletterrosen erscheint. Ihre Sämlinge sind viel filigraner und quirliger als das Laub der Cosmea und am oberen Ende ist auch schon sehr früh eine Knospe zu erkennen. Erstaunlicherweise gelingt die Aussaat nicht immer und überall so unproblematisch, wie man es von einer Sommerblume erwarten würde. Im Supersommer 2018 ging kein einziges Samenkorn auf. Ein Jahr später und sie sind da. Nigella kommt eben, wann und wo es ihr gefällt.

Blumenblid oder Blumenkissen Blaue Nigella. Jungfer im Grünen.

Blumenblid oder Blumenkissen Blaue Nigella. Jungfer im Grünen.

Familie Mohn bleibt für immer

Sommerblumen-Sämling Schlafmohn oder Päonienmohn

Sämling Schlafmohn oder Päonienmohn

Kräftige Blätter des Schlafmohns

Kräftige Blätter des Schlafmohns

Schlafmohn und seine roten und pinken Cousinen aus der Klatschmohn-Familie säen sich ebenfalls zuverlässig im Garten aus. Oft sehr viel mehr, als Platz für sie ist. Einige Exemplare dürfen dennoch immer bleiben. Ihre Blüten sind einfach zu schön. Ihre Sämlinge sind schmal, haben längliche gefranste Blätter und einen Blaustich. Das Grün der Klatschmohn-Sämlinge und die des Seidenmohns geht eher ins Maigrün und ihre Blätter sind behaart.

Blumenbild auf Leinwand Schlafmohn im Garten

Blumenbild auf Leinwand Schlafmohn im Garten

Viola, Hornveilchen und Pfingstveilchen

Sämling Hornveilchen

Sämling Hornveilchen, bereits mit ersten Knospen

Einmal Hornveilchen im Garten, immer Hornveilchen im Garten. Nach dieser zuverlässigen Vermehrungs-Methode haben Sie bald jede Menge Hornveilchen-Sämlinge und können Sie dorthin versetzen, wo sie am besten wirken. In Pflanzkübel oder im Vordergrund von Blumenbeeten. Doch Vorsicht: Geht es Hornveilchen zu gut, werden sie lang und länger und machen bald schlapp.

Blumenbild auf Leinwand Hornveilchen

Blumenbild auf Leinwand Hornveilchen

Doch auch ohne besondere Vermehrungsmethode: Aufmerksame Gärtnerinnen finden Hornveilchen-Sämlinge eigentlich immer irgendwo.
Veilchen, insbesondere Pfingstveilchen sind ebenso vermehrungsfreudig wie Hornveilchen und an ihren herzförmigen Blättern zu erkennen.

Calendula, die Ringelblume: heilsam, hübsch und überraschend robust.

Sämlinge der Ringelblumen erinnern an Salat

Sämlinge der Ringelblumen erinnern ein bisschen an Salat, hier wachsen sie zwischen Teppich-Sedum

Wenn letztes Jahr Ringelblumen im Garten blühten, dann blühen sie längst schon wieder und Sämlinge gibt’s zuhauf. Das Schöne ist: Ringelblumen-Sämlinge lassen sich sehr gut versetzen. Sogar mit blühenden Jungpflanzen können Sie den Umzug in ein neues Beet wagen. Gut angießen nicht vergessen. Lassen Sie im Herbst Ringelblumen einfach im Beet stehen. Jungpflanzen, die erst im Spätsommer oder Herbst gewachsen sind, blühen mit etwas Glück schon ab April zur Tulpenblüte. Ich behaupte inzwischen, halbstarke Ringelblumen können sogar winterhart. Zumindest milde Winter überdauern viele von ihnen erstaunlich gut.

Ringelblumen, Calendula, hübsche Sommerblumen mit viel Potenzial

Ringelblumen, Calendula, hübsche Sommerblumen mit viel Strahlkraft

Kapuzinerkresse, Küchenkraut, Blumenschmuck und Bio-Waffe

Kapuzinerkressen-Sämlinge sind leicht zu erkennen

Kapuzinerkressen-Sämlinge sind leicht zu erkennen

Kapuzinerkressen-Sämlinge sind unverwechselbar. Nicht immer gelingt die Selbstaussaat weil viele schöne, moderne Sorten augenscheinlich unfruchtbar sind. Kapuzinerkresse gehört dennoch in jeden Garten. Als Küchenkraut, Blütenschmuck und zur biologischen Abwehr von Läusen. Ein Trost für den Fall, Sie finden keine Kapuzinerkressen-Sämlinge im Garten: Säen Sie rasch aus, achten Sie dabei auf die Keimtemperatur. Wenn es draußen dafür schon zu warm sein sollte, stellen Sie die Töpfchen zum Keimen einfach an einem kühleren Ort (Keller, Schlafzimmer) und lassen Sie den Samen zuvor über Nacht in Wasser quellen. Das spart schon eine Woche Keimzeit.

Kapuzinerkresse blüht auch in Rahmweiß, Aprikot, Gelb, Orange, Dunkelrot und Rot

Kapuzinerkresse blüht auch in Rahmweiß, Aprikot, Gelb, Orange, Dunkelrot und Rot

Weitere vermehrungsfreudige Sommerblumen und Stauden:

Die Liste der Blumensämlinge, die Sie jetzt im Garten finden können, ist lange noch nicht zu Ende. Was genau in Ihrem Garten unverhofft auftaucht, hängt natürlich davon ab, was letztes Jahr dort blühte und wie fleißig Sie die Pflanzen ausgeputzt haben.

Sämling gefunden und wie geht’s jetzt weiter?

Egal, ob Sie den Sämling versetzen oder an Ort und Stelle lassen möchten, kappen bzw. pinzieren Sie den Haupttrieb sobald sich die ersten richtigen Blätter zeigen. Die Pflanze wächst dann buschiger und wird auch deutlich stabiler. Danach kann fast nichts mehr schiefgehen mit der sommerlichen Blütenpracht. Regelmäßiges Gießen vorausgesetzt.

Keine Sommerblumen-Sämlinge gefunden aber Lust auf viele preiswerte Sommerblumen?

Im Juni ist es für schnell wachsende Einjährige Sommerblumen wie Schmuckkörbchen, Malven, Lein, Kapuzinerkresse, Wunderblumen, Ringelblumen oder Trichterwinden  noch nicht zu spät. Kaufen Sie sich ein paar Tütchen Blumensamen und säen Sie einfach an Ort und Stelle ins Blumenbeet oder in den Pflanzkübel aus. Bereiten Sie dazu den Boden gut vor, entfernen Sie Unkraut mit allen Wurzeln und halten Sie nach der Aussaat den Boden unbedingt feucht. Das kann bedeuten, dass Sie an warmen Tagen zwei- bis dreimal am Tag gießen müssen. Meist laufen die Blumensamen schon innerhalb weniger Tage auf und wachsen anschließend rasch. Wissenswertes über die erfolgreiche Aussaat von Sommerblumen gleich nebenan.

Gleichzeitig beginnt ab Juni auch die Aussaat der Zweijährigen Sommerblumen. Bartnelken, Fingerhut, Goldlack, Glockenblumen, Nelken, Vergissmeinnicht und andere Frühsommerblüher kommen jetzt in die Aussaatschale und füllen später dann sich auftuende Lücken im Blumenbeet. Es gibt also für fleißige Blumenliebhaberinnen immer was zu tun. Seien Sie dabei!

Fiona Amann

Fiona Amann ist Werbetexterin, Bloggerin, Produktfotografin, Blumenfotografin und gärtnert leidenschaftlich gerne. In ihrem Gartenblog "Wo Blumenbilder wachsen" teilt sie Gartenwissen aus vier Jahrzehnten, stellt Lieblingspflanzen und ihre Pflege vor, verrät die Lieblingsrezepte ihrer Familie und Rezepte aus ihrer Landküche und stellt, wenn sie zum Thema passen, lohnenswerte Gartengeräte, Koch - und Gartenbücher vor.

Der Blumenbote. Newsletterservice von Nature to Print

Der Blumenbote

Blumenbilder, Bücher und Praxis-Tipps für Gartenfreunde

Vielen Dank, Ihre Anmeldung hat geklappt.

Pin It on Pinterest

Share This