Bekanntlich gibt es unzählige Akeleienarten. Sie alle zeichnen sich gewöhnlicher Weise durch vier mehr oder weniger ausgeprägte Sporne auf der Rückseite der Blüten aus. Alle? Nein. Aquilegia vulgaris „Nora Barlow“ kommt spornlos daher und überzeugt Gartenliebhaber trotzdem durch ihr hübsches, gerüchtes, rosaweißes Blütenkleid. Sehen Sie selbst:

 

Und nun zum Vergleich: Eine einfarbig zartrosa Akelei mit ausgeprägten Spornen:

Blumenbild Zartrosa Akeleien im Garten als Leinwandbild oder Fototapete im Wunschformat

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Fiona Amann

Fiona Amann ist Werbetexterin, Bloggerin, Blumenfotografin und gärtnert leidenschaftlich gerne. In ihrem Gartenblog "Wo Blumenbilder wachsen" teilt sie Gartenwissen aus vier Jahrzehnten, stellt Lieblingspflanzen und ihre Pflege vor, verrät die Lieblingsrezepte ihrer Familie und Rezepte aus ihrer Landküche und stellt, wenn sie zum Thema passen, lohnenswerte Gartengeräte, Koch - und Gartenbücher vor.

Der Blumenbote. Newsletterservice von Nature to Print

Der Blumenbote

Blumenbilder, Bücher und Praxis-Tipps für Gartenfreunde

Vielen Dank, Ihre Anmeldung hat geklappt.

Pin It on Pinterest

Share This