Kleiner Flieder mit großem Duft

Gepostet in Pflanzenlieblinge

Blumenbild Australischer Flieder

Eigentlich gehört in jeden Garten mindestens ein schöner Fliederstrauch. Allerdings wird normaler Flieder (Syringa vulgaris) im Laufe der Jahre ziemlich groß und wuchtig. Im Nachbarort stand bis vor kurzem ein Hochstamm-Flieder, der einem Baum gleichkam. Ein tolles Bild – vor allem für die Nachbarn.

Ein kleiner Flieder, der tatsächlich klein und zierlich bleibt.

Ganz anders mein Zwergflieder. Er kam vor 12 Jahren aus der hiesigen Baumschule und wurde mir dort als „Australischer Flieder“ verkauft. Das Etikett ist leider verloren gegangen und deshalb kann ich nur vermuten, dass es sich in Wahrheit um Syringa microphylla handelt, auch bekannt als Herbstflieder.

Er steht in einer gemischten Blütenhecke in voller Südlage und ist kaum ein Meter fünfzig hoch und breit. Doch so klein und kompakt er auch ist, sein Duft ist umwerfend: süß und intensiv. Schon mit 30 Metern Abstand zum Busch werden die Geruchsnerven alarmiert und suchen nach des Duftes Quelle.


Wie beim gewöhnlichen Flieder gilt es nach der Blüte gilt das Verblühte herauszuschneiden. Ist das gemacht, blüht der Zwergflieder im Herbst sogar ein zweites Mal. Vielleicht nicht ganz so üppig wie im Mai, doch immerhin.

Zwergflieder kommt mit jedem normalen Gartenboden zurecht, braucht einen sonnigen Standort und ist ansonsten absolut anspruchslos. Sein Wuchs ist auch noch nach vielen Jahren dicht und gedrungen. Damit passt  er hervorragend in kleine Gärten, auf Terrassen und Balkone, vorausgesetzt er bekommt einen entsprechend großen Kübel.

Mein kleiner Flieder - auch hübsch als Blumenbildmotiv

Blumenbild mit Zwergflieder

Tipp: Wie jeder Flieder will auch der kleine Zwergflieder nur direkt nach der Blüte geschnitten werden. Sogar ein Schnitt mit der Heckenschere nimmt Zwergflieder nicht übel. Was Sie jedoch niemals  tun sollten, ist Flieder im Frühling zu schneiden. Dann nämlich ist es mit der Blüte vorbei, bevor sie überhaupt begonnen hat. Der aufmerksame Beobachter erkennt auf den Fliederzweigen bereits im Dezember dick geschwollene, manchmal sogar richtig grüne Knospen. Lassen Sie bitte Ihre Finger und die Schere weg!

 

Nachtrag: Baumschule Roßmann aus Wiefelstede (Raum Oldenburg) hat mir den Sortennamen des Zwergflieders verraten. Er heißt Syringa patula ‚Miss Kim‘ und wird auch Gewürzflieder genannt. Sehr passend.


Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This
Der Blumenbote. Newsletterservice von Nature to Print

Der Blumenbote

Blumenbilder, Bücher und Praxis-Tipps für Gartenfreunde

Vielen Dank, Ihre Anmeldung hat geklappt.